TAX - MZG-Student - Seite 2 von 20 - Die erste Online-Steuererklärung für alle Studenten und Absolventen
  • Allgemein,  Stellenangebote,  Studenten-Steuererklärung

    Wir suchen Dich als Praktikant / Werkstudent (w/m/d) – Berlin und/oder Home-Office

    An unserem Standort Berlin suchen wir ab sofort zur Unterstützung unseres Steuer-Teams Praktikanten/Werkstudenten (w/m/d) mit Interesse am Bereich Einkommensteuer /Projektmanagement /E-Commerce, auch Home-Office ist möglich   Wer wir sind: Die forium GmbH ist ein führender Anbieter von Finanz-Anwendungen im Internet: Einer stark wachsenden Anzahl von Kunden ermöglichen wir, mit den Internet-Anwendungen Steuererklaerung-Student.de, Steuererklaerung-Polizei.de, www.lohnsteuer-kompakt.de und www.steuergo.de ihre private Steuererklärung direkt online zu erledigen. Die Anwendungen erlauben auch Steuerlaien eine schnelle Bearbeitung der Steuererklärung, kennen die geltenden Bestimmungen und Gesetze und geben automatisch individuelle Steuertipps.   Deine Aufgaben: Mitarbeit in der Weiterentwicklung der Online-Steuererklärung Kundenbetreuung (E-Mail, Social Networks, Telefon): Bearbeitung von eingehenden Kundenanfragen Unterstützende Büro- und Empfangstätigkeit   Dein persönliches Profil:…

  • Allgemein,  Stellenangebote

    Kundenservice-Mitarbeiter – Berlin und/oder Home-Office (w/m/d)

    Ab sofort suchen wir zur Unterstützung unseres Steuer-Teams Mitarbeiter (w/m/d) für unseren Kundenservice in Voll- oder Teilzeit, auch Home-Office ist möglich. Als Verstärkung unseres Teams beraten Sie unsere Nutzer nett und zuverlässig zu technischen Fragen, unterstützen Sie bei der Bedienung unserer Software und helfen ihnen verständnisvoll und lösungsorientiert bei möglichen Problemen.

  • Studenten-Steuererklärung

    Vermietungsverluste: Schenkung an Kinder kann schädlich sein

    Vermietungsverluste sind grundsätzlich steuerlich abziehbar und dürfen mit anderen Einkünften verrechnet werden. Voraussetzung für die steuerliche Anerkennung von Verlusten ist jedoch, dass mit dem Mietobjekt zumindest auf lange Sicht ein Überschuss erwirtschaftet werden kann. Zwar darf die Absicht der Überschusserzielung grundsätzlich unterstellt werden. Die Grenzen werden aber dort gezogen, wo es sich quasi aufdrängt, dass mit dem entsprechenden Objekt niemals die „schwarze Null“ erreicht wird. Das kann der Fall sein, wenn bereits bei Erwerb der Immobilie feststeht, dass diese alsbald wieder verkauft oder selbstgenutzt werden soll.

  • Studenten-Steuererklärung

    Kindergeld für volljährige Kinder bei Krankheit und fehlendem Ausbildungsplatz

    Für ein volljähriges Kind wird Kindergeld auch dann gezahlt, wenn es eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann. Voraussetzung hierfür ist, dass sich das Kind ernsthaft um eine Ausbildungsstelle oder um die Fortsetzung der Ausbildung bemüht. Grundsätzlich sollen ausbildungswillige Kinder ohne Ausbildungsplatz den Kindern gleichgestellt sein, die sich in Ausbildung befinden. Ein Anspruch auf Kindergeld besteht auch dann, wenn ein Kind seine Ausbildung wegen einer Erkrankung unterbrechen muss, weil es aus objektiven Gründen zeitweise nicht in der Lage ist, die Ausbildung fortzusetzen (vgl. BFH-Urteil vom 15.7.2003, VIII R 47/02). Doch was gilt, wenn das Kind eine Ausbildung wegen einer Erkrankung gar nicht erst beginnen oder sich um eine…

  • Studenten-Steuererklärung

    Wiederauflebensrente: Eine weitgehend unbekannte Rente kurz erklärt

    Der Anspruch auf eine Witwen- oder Witwerrente fällt mit Ablauf des Monats weg, in dem der überlebende Ehegatte wieder heiratet. Es besteht dann Anspruch auf eine Rentenabfindung. Diese Abfindung bei der ersten Wiederheirat ist steuerfrei. Doch der Verlust der Witwenrente muss nicht auf ewig sein: Falls auch die neue Ehe aufgelöst wird, etwa durch Tod oder Scheidung, kann die bereits früher gewährte Rente nach dem vorletzten Ehegatten wieder aufleben (sog. Wiederauflebensrente nach § 46 Abs. 3 SGB VI; § 243 Abs. 4 SGB VI).

  • Studenten-Steuererklärung

    Wann müssen Influencer Steuern zahlen?

    Das Internet hat in den letzten 20 Jahren viele neue Berufe hervorgebracht, unter anderem den des Influencers. Als Influencer werden laut Wikipedia Personen bezeichnet, die „aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in sozialen Netzwerken als Träger für Werbung und Vermarktung in Frage kommen (sog. Influencer-Marketing).“ Früher wurde auch der Begriff „Multiplikator“ genutzt – das scheint aber im heutigen englischen Sprachgebrauch nicht mehr gängig zu sein.

  • Studenten-Steuererklärung

    Wer beurteilt die Erwerbsfähigkeit eines behinderten Kindes?

    Eltern erhalten das Kindergeld für ein behindertes Kind ohne Altersbegrenzung, also über das 18. Lebensjahr hinaus, wenn dieses wegen seiner Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten. Voraussetzung ist, dass die Behinderung bereits vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist. Doch wer beurteilt eigentlich die Erwerbsfähigkeit bzw. die Erwerbsunfähigkeit des Kindes?

  • Allgemein,  Studenten-Steuererklärung

    Neuregelung der Umzugskostenpauschale 2020

    Bei einem Umzug aus beruflichen Gründen können Sie die Umzugskosten als Werbungskosten absetzen oder vom Arbeitgeber steuerfrei erstattet bekommen. Dazu zählen neben den Transportkosten, Reisekosten, doppelten Mietzahlungen, Maklergebühren für eine Mietwohnung auch sonstige Umzugsauslagen. Während die erstgenannten Kosten in nachgewiesener Höhe absetzbar sind, können sonstige Umzugsauslagen mit einem Pauschbetrag geltend gemacht werden (§ 10 BUKG). Jetzt wurde die Umzugskostenpauschale 2020 neu geregelt.

  • Studenten-Steuererklärung

    Wohnsitz im Ausland: Kein Anspruch auf Elterngeld

    Elterngeld wird Personen gewährt, die einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Darüber hinaus können Personen anspruchsberechtigt sein, die vorübergehend ins Ausland abgeordnet oder versetzt bzw. bei einer zwischen- oder überstaatlichen Einrichtung tätig sind. Diese Voraussetzungen lagen in einem Fall eines in die USA ausgereisten hessischen Postbeamten während der von seinem Dienstherrn gewährten Elternzeit nicht vor, wie das Hessische Landessozialgericht mit Urteil vom 4.3.2020 entschieden hat (L 5 EG 9/18).